05.04.2014 "Tüftler, Macher und andere - gesucht und gefunden"

Jobs for Future 2014 endet mit positiver Bilanz und zufriedenen Ausstellern

Die Jobs for Future 2014 endete nach drei Messetagen am Samstagabend mit einer positiven Bilanz. Veranstalter, Aussteller und Besucher zeigten sich gleichermaßen begeistert: 15 871 (Vorjahr: 16 120) Interessierte nutzten das Angebot von 260 Ausstellern, um sich in der Berufe-Welt zu orientieren und konkrete Job-Chancen zu nutzen.

Villingen-Schwenningen – Die Deutsche Bahn hielt Ausschau nach „Gipfelstürmern, Tüftlern, Abenteurern und guten Feen“ als Mitarbeiter. Und die Suche nach geeigneten Fachkräften, Auszubildenden und Weiterbildungswilligen hatte sie gemeinsam mit den anderen 259 Ausstellern auf der Jobs for Future. Noch eine Gemeinsamkeit kristallisierte sich nach den drei Messetagen heraus: Die Bilanz fiel durchweg positiv aus, und viele intensive Gespräche, gute Kontakte und konkrete Bewerbungen waren das Ergebnis. „Ich will unbedingt zu Haller“, resümierte eine junge Besucherin nach einem längeren Aufenthalt am Stand des traditionellen Familienunternehmens Haller Industriebau. Und den Chef der Stahlkonstruktionen, Dr. Hans-Walter Haller, freute diese Aussage nicht nur, er bot der Interessentin prompt einen Praktikumsplatz an. Ein Beispiel für eine von zahlreichen Begegnungen mit konkreten Vereinbarungen für die Zeit nach der Jobs for Future. „Wir haben mit fast der Hälfte der Aussteller heute sprechen können und von vielen kam die Rückmeldung, dass echtes Interesse an ihren Angeboten vorhanden war und Bewerbungen entgegen genommen werden konnten. 90 Prozent der Befragten sind sich heute schon sicher, dass sie im kommenden Jahr wieder an der Jobs for Future teilnehmen wollen“, fasst Messe-Chefin Stefany Goschmann die Resonanz zusammen. „Wir haben hier schon gute Auszubildende gewinnen können“, erzählt Claudia Bürer vom Hotel Öschberghof. Dass dies auch bei anderen Unternehmen zutrifft, zeigte die Tatsache, dass man bei vielen Ausstellern auf Auszubildende traf, die während der Jobs for Future in den Jahren 2012 und 2013 Kontakt zum jetzigen Arbeitgeber aufgenommen hatten. „Wir haben sehr interessante Gespräche geführt“, zogen auch die Verantwortlichen der  Babtec Informationssysteme GmbH zufrieden Bilanz. Besonders erfreulich sei auch gewesen, dass viele Interessierte sich bereits im Vorfeld über die Firma informiert hätten. Apropos Information: Die Vorträge und Workshops zu den unterschiedlichsten Themen wurden rege besucht und die diversen Aktionen an den Ständen zum Mitmachen, Ausprobieren und Hinterfragen genutzt. So mancher ließ sich zuerst in Sachen Styling beraten, um dann auch gleich noch das passende Bewerbungsfoto knipsen zu lassen. „Die Gespräche mit Ausstellern und Besuchern haben deutlich gemacht, dass die Kombination der Messeschwerpunkte Arbeitsplätze, Aus- und Weiterbildung sehr geschätzt wird“, stellt Projektleiterin Karin Huber fest. Die nächste Möglichkeit, dieses breit gefächerte, informative und lebendig präsentierte Angebot wahrzunehmen, gibt es vom 12. bis 14. März 2015.

Bildunterschriften:
Die zwölfte Jobs for Future zog viele interessierte Besucher auf der Suche nach Stellen, Ausbildungsplätzen und Weiterbildungsangeboten auf das Schwenninger Messegelände.

Alle Pressemitteilungen auch zum Download unter www.jobsforfuture-vs.de Aktuelles Bildmaterial zum Download finden Sie hier...